Menü
3. Februar 2021

Althaus modernisieren

Es ist eine kleine, aber überzeugte Fan-Gemeinde: Renovierer und Bauherren, die bei ihren Projekten historische Baumaterialien einsetzen. Von bereits einmal verbauten Baustoffen und Bauelementen geht eine bestimmte Faszination aus. Motiv ist oft, die Geschichte bewahren. Spezialisierte Händler vertreiben entsprechende Ware.
Artikel lesen
Video
15. Januar 2021

Steinreiches Lübeck

Lübeck ist bekannt für seine Backsteinarchitektur. Wegen der schönen Fassaden kommen Touristen in die Hansestadt, die seit gut 30 Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, zu besichtigen. Mathias Jürgensen, der sein Ausstellungslager in ca. 1,5 Stunden Entfernung von Lübeck hat, handelt mit alten Ziegeln. In aufwendiger Handarbeit werden die Steine abgetragen, geputzt und palettiert. Dabei ist jeder Stein ein Stück Baukultur. Rund 100.000 Ziegel unterschiedlicher Art - alle aus Schleswig Holstein - sind auf seinem Ziegelhof gelagert.
Video anschauen
17. Dezember 2020

Alte Substanz

"Häuser von der Stange" genauso wie individuell geplante Häuser erfahren durch historische Bauelemente eine Individualisierung und ihren persönlichen Reiz. Auf diese Option greift so mancher Häuslebauer gerne zurück. "Bei einem Stilmix stehen sich Neu und Alt ergänzend gegenüber und werten das jeweils andere auf", beschreibt Elias - 1. Vorstand des Unternehmerverbandes Historische Baustoffe e.V. - dieses architektonische und emotionalisierende Stilmittel.
Artikel lesen
17. Dezember 2020

Café mit Historie

Dem Zauber historischer Gegenstände erliegt man nahezu sofort, sobald man allein den Garten und das Café des Antikwerks im barocken Gut Glaserhof im unterallgäuischen Breitenthal betritt. Bänke, Tröge oder Brunnen und Lauben nehmen die Besucherinnen und Besucher mit auf eine facettenreiche Zeitreise zu einem spannenden Angebot.
Artikel lesen
27. November 2020

Der ÖKO-Patchwork-Palast

Die Verwaltung der Stadtwerke Neustadt in Schleswig-Holstein wurde aus alten wiederverwendeten Bauteilen gebaut. Die 1.600 qm große Fassade des Öko-Patchwork-Palastes wurde aus alten Eichenbalken, die aus niedersächsischen Bauernhäusern stammen, hergestellt. Lieferant der zugesägten Eichenhölzer war die Firma Thomas Knapp Historische Baustoffe GmbH. Auch die mehr als 100 Jahre alte Straßenlaterne, die im Inneren des Gebäudes das Foyer des Treppenhauses stützt, stammt vom Baustoffhändler Knapp, die er wiederum beim Händlerkollegen Florian Langenbeck kaufte.
Artikel lesen
Video
26. Oktober 2020

AntikStein: Das Beste von Gestern

Werten Sie Ihr Zuhause auf - Leben Sie in echtem historischen Flair. Sören Niebuhr von der Firma AntikStein arbeitet mit Partner aus Abriss und Rückbau zusammen, um so seinen Kunden unbeschädigte Ware in höchster Qualität anbieten zu können. Analyse, Beratung und unkomplizierte Lieferung runden sein Angebot ab.
Video anschauen
Video
23. Oktober 2020

Fahr mal hin: Aus Alt mach Neu

Schreinermeister Jürgen Zmelty aus Lahnstein sammelt v.a. Türen, Fenster und Holz - alles was alt, gebraucht und aussortiert ist. Die Sachen sind natürlich genutzt, aber das macht für ihn gerade den Charme aus. Er versucht das Alte zu erhalten und aus ihm etwas Neues zu erschaffen, wie z.B. schöne Rahmenspiegel aus historischem Schnittholz. Der SWR-Beitrag stellt neben Zmelty auch noch andere Personen aus der Region vor.
Video anschauen
Video
24. Juni 2020

So tickt Berlin: Antiquitätensammler

Bei Olaf Elias werden alte Fundstücke unsterblich! Insbesondere historische Großobjekte aus der ehemaligen DDR finden ihre Abnehmer und lassen sich wunderbar in Lofts einbauen oder dienen als…
Video anschauen
23. Juni 2020

Baustoffe mit Patina

Vor rund 10 Jahren gründeten Alexander und Sabine Prenzel in Niedersachsen ihre Firma "Historische Baustoffe Prenzel". In ihrem Lager finden Kunden historische Türen, Fenster, Mauer- und Dachziegel, Bodenfliesen und vieles mehr. Das Geschäft mit historischen Elementen boomt aktuell. Dafür gibt es verschiedene Gründe.
Artikel lesen
25. März 2020

In Brandenburg unterwegs

Ein Gemischtwarenladen mit Antiquitäten, ein Freilichtmuseum der Kuriositäten: In Marwitz gibt es 2 Hektar Platz zum Stöbern und Staunen. Alles wirkt als habe ein Riese mit Antiquitäten Baukasten gespielt.
Artikel lesen
Nach oben