KNAPP auf der denkmal: »Wir machen alles aus historischer Eiche«

Die erstmalige Teilnahme als Aussteller auf der »denkmal 2014« war so erfolgreich, dass die »Thomas Knapp Historische Baustoffe GmbH« auch an der diesjährigen »denkmal« mit gleichem Konzept und in erweitertem Umfang teilnimmt. Die verstärkte »denkmal«-Präsenz von Kollegen und Mitbewerbern nimmt der Geschäftsführer Thomas Knapp sportlich: »Wir wissen, was die Branche kann und wir wissen, was wir können, und das werden wir zeigen.«

Knapp Historische Baustoffe hat sich in den letzten Jahren durch seine Spezialisierung »auf antikes Eichenholz und alles, was man daraus herstellen kann« einen Namen gemacht: KNAPP steht für Lösungen außergewöhnlicher Probleme bei der Verwendung von Altholz – sei es auf große Mengen, hohe Qualität in Material und Verarbeitung oder einheitliche Optik bezogen.

Neben den in eigener Werkstatt gefertigten individuellen Möbeln und Massivholzdielen sowie der Schreiner- und Tischlerware aus historischem Eichenholz stellt auf der »denkmal« selbstverständlich das Eichen-Bauholz in Original-, Maß- und Premiumqualität den Schwerpunkt dar. »Natürlich haben wir mit unserem Auftritt vor allem die Profis aus der Zimmerer- und Tischlerbranche im Visier«, so Thomas Knapp, der weiter ausführt, dass die typischen Endkunden-Angebote aus dem Online-Shop sofortkaufladen.de bei dieser Messe eher in den Hintergrund treten werden.

Als echte Innovation ist es KNAPP in diesem Jahr gelungen, der »Bennert GmbH Betrieb für Bauwerkssicherung« für eines ihrer Objekte im Frankfurter DomRömer-Projekt antikes Eichenholz mit bis zu 600 x 28 x 34 cm visuell sortiert nach DIN 4074-5, LS 10 herzustellen und zu liefern. So war es möglich, das historische Eichenholz der Festigkeitsklasse D 30 nach EN 338 zuzuordnen. »Wir freuen uns besonders darauf, uns mit den Bauherren und Zimmerern über dieses neue Angebot auszutauschen«, so Thomas Knapp.

Einige Fotos: