… bequem treppauf, treppab …

Aus einer Stuttgarter Villa (dat. 1938) kommt eine massiveichene Geschosstreppe, als komplette Einheit bis hin zu den Teppichstangenhaltern, die der pflegesüchtige Schwabe selten missen ließ … demnach ist der Zustand als typisch schwäbisch zu bezeichnen – sauber halt, mit einer Einschränkung: bei Trittkante Nr. 13 (wen wundert’s ?!) hat ein wohl nicht schwäbischer Bagger touchiert (reparabel, ca. 1 Eurostück groß).

Ein oberflächiger Schliff tät’s schon brauchen, weil bei neuer Verwendung der Begriff „gediegen“ zum Begriff „sauber“ addiert werden kann. Ansonsten haben wir hier eine Vollholztreppe in einem selten guten Zustand, schwermassiv und zugleich filigran wirkend bei sehr guter Trittbreite von 95 cm, stabilem Geländer und nicht ausgelaufenen Tritten.

Ohne Tricks und mit Geschosstritt kann eine Höhe FFG zu FFB von ca. 300 cm erreicht werden, mit vielen Tricks wird’s auch einer Bauerkate nicht gerecht, es braucht die Repräsentationslösung, vergleiche auch den ausgetragenen Krümmling samt Anfängerschnecke.

Der Grundrissbedarf ist ca. 425 x 106 cm.

Nötige technische Angaben zum Planen:
- Geländerstäbe Metall, weiss lackiert
- Geländerhöhe um 95 cm (!), Ersatzgeländer vorhanden
- Tritthöhe ca. 17,6 cm
- Tritttiefe ca. 24,5 cm (29 cm)
- Trittstärke ca. 4,0 cm, Kante profiliert
- Wangenstärke ca. 5,0 cm, Raumwange samt Geländer weiss lackiert

… und wer es genau wissen möchte:
- Transportlänge ca. 550 cm
- Gewicht: schwer (!), wir helfen beim Verladen

Standort: Kreislauf - Historische Baustoffe, Dettinger Straße 92, 73230 Kirchheim/Teck

Preis per Position: EUR 3.550,00
(Preis inklusive 19% Mehrwertsteuer, Mehrwertsteuer wird ausgewiesen)

Mehr Bilder: